ALTSTÄTTER
KONZERTZYKLUS

Samstag, 16. November 2019
20.00 Uhr
Katholisches Pfarreiheim Altstätten
Engelgasse 1

«Ach Luise»

Samuel Zünd, Bariton
Susanna Unseld, Violine
Edward Rushton, Klavier
Liederrevue aus dem Berlin der 1920er Jahre

Die Musiker

Samuel Zünd
sämi3

Neben seiner solistischen Konzerttätigkeit als Bariton in Oratorium und Lied ist Samuel Zünd Dozent an der ZHdK und am Konsi Zürich.
Schon immer hatte Samuel Zünd aber auch eine Schwäche für die gehobene Unterhaltungsmusik. Erste Erfahrungen auf der Bühne sammelte er in der Kabarettgruppe Altstätter Schimpfoniker als Komponist, Pianist und Spieler.
Äusserst erfolgreich setzt er sich als Bandleader, Arrangeur, Pianist und Sänger mit seinen beiden close harmony Gesangsgruppen The Sam Singers und Swing4you für die Wiederentdeckung nostalgischer Evergreens, alter Schweizer Schlager und Swinghits ein. Neue Massstäbe setzt er zudem mit dem für die Schweiz einzigartigen Jazzgesangsquartett The Voices.
Auftritte mit showbiz-Grössen wie Hazy Osterwald, Udo Jürgens, Pepe Lienhard, Sandra Studer und Shawne Fielding, zahlreiche TV-und Radioauftritte, sowie diverse CD-Produktionen zeugen von seiner Vielseitigkeit.
Neuste Produktion sind die Zürilieder , sowie eine Hommage an Paul Burkhard mit Daniel Fueter und Rea Claudia Kost und eine 20er-50er Jahre-Tanzschlager-Revue mit der Kammerphilharmonie Graubünden im Stile von Max Raabes Palast Orchester.

Susanna Unseld
susanna1

wird früh musikalisch gefördert, erhält Klavier- und Violinunterricht. 13-jährig debütiert sie mit Mozarts Klavierkonzert KV 414 in St. Gallen, kurz darauf in der Tonhalle Zürich. Auf beiden Instrumenten wird sie mehrfache Erstpreisträgerin im Finale des Schweizerischen Jugendmusik-wettbewerbs. An die Matura am K+S-Gymnasium Rämibühl schliesst sich das Studium bei Zakhar Bron an der ZHdK an (2008 Lehr- und Konzertdiplom sowie 2010 Solistendiplom). Während ihrer Ausbildung wird sie mit Preisen an den Wettbewerben der Kiwanis-, Lions- und Rotary-Stiftungen, der Zürcher Hochschule sowie durch die Eurovisions-Auswahl ausgezeichnet. Weitere Studien und Meisterkurse folgen bei Ana Chumachenco, Nora Chastain und Thomas Brandis.- Seit ihrem Auftritt am Schoeck-Festival der Zürcher Tonhalle-Gesellschaft konzertiert sie regelmässig, z.B. als Schweizer Nachwuchs-Künstlerin in der Reihe „ZKO stellt vor“, oder auch in verschiedenen Ensembles wie dem Ensemble Boswil (für zeitgenössische Musik) und Stringendo Zürich. Schon während des Studiums – und seither regelmässig – wird sie auch als Bratschistin engagiert (sie spielt ein neugebautes Instrument von Michael Stürzenhofecker).- Seit 2012 unterrichtet Susanna Unseld eine eigene Klasse an Musikschule Konservatorium Zürich.

Edward Rushton
????????????????????????????????????

Edward Rushton studierte Klavier und Komposition an der Chetham’s School of Music in Manchester, an der Universität Cambridge und an der Royal Scottish Academy of Music and Drama. Nach einem zweijährigen Aufenthalt als Korrepetitor in Münster, Westfalen, zog Rushton nach Zürich, um in der Meisterklasse von Irwin Gage Liedinterpretation zu studieren. 2001 schloss er mit Auszeichnung ab. Seit 2000 ist Edward Rushton Dozent für Liedbegleitung an der Musikhochschule Luzern.
Als Liedbegleiter ist er in Deutschland, Grossbritannien, Belgien, Polen, Frankreich, Italien, Griechenland und der Schweiz, mit Sängerinnen und Sängern wie Juliane Banse, Lázsló Polgár, Jonathan Sells und Simon Wallfisch aufgetreten. Er spielt auch in verschiedenen kammermusikalischen Formationen, wie zum Beispiel im Harry White Trio. Neulich gründete er das Miravia Duo zusammen mit der englischen Pianistin Alison Cullen.
Seine Vorliebe für das Liedrepertoire und sein Wunsch, dieses weiter zu verbreiten, veranlasste ihn 2015 das Projekt “Besuch der Lieder” ins Leben zu rufen, mit dem Zweck, zusammen mit einem auserlesen Ensemble von SängerInnen und PianistInnen Liederabende in Privaträumen der Schweiz zu veranstalten.
Auch als Komponist ist Edward Rushton gefragt. Zahlreiche Ensembles in Grossbritannien, Deutschland, Frankreich und der Schweiz haben Stücke von ihm in Auftrag gegeben und aufgeführt. Seine Opern, die meisten zu Libretti von Dagny Gioulami, waren unter anderem in London, Birmingham, Zürich, Hannover, Kassel, Bregenz und Philadelphia zu hören. Einen besonderen Schwerpunkt seines Schaffens bilden seine Werke für Gesang und Klavier: er hat mehr als zwanzig Liederzyklen und einzelne Lieder komponiert.

Programm

Samuel Zünd führt als Conferencier durch das Konzert.

Für Informationen zum Programm bitte hier klicken.
Musenkuss3

Musenkuss2

Musenkuss1

Informationen

Eintritt frei – Kollekte